[EINIGE WORTE] Victorian Rebels – Mein schwarzes Herz

Kennt ihr das, wenn ihr euch von einem Klappentext davon abhalten lasst, ein Buch zu lesen, dass euch eigentlich total in den Bann gezogen hat. Nach einem tollen Beitrag von Ella Woodwater zum Thema Klappentexte habe ich beschlossen, mich von einem Klappentext nicht mehr abzuhalten.

20180524_094521-1.jpg
Links zu Buch, Autor und Verlag führen zu Werbezwecken zur Verlagsseite

Mein schwarzes Herz

Victorian Rebels Band eins Mein schwarzes Herz von Kerrigan Byrne erschien bei Lyx und ich muss sagen, der Klappentext tut dem Buch keinen Gefallen.

Der Klappentext klingt nach Klischee. Nach historischem Liebesroman, der sich nicht an die historischen Begebenheiten hält, sich auf sexuelle Szenen beschränkt und kaum Inhalt zu bieten hatte. Doch beim Lesen stellte sich heraus, dass es gar nicht so schlimm war. Natürlich strotzt dieses Buch voller Klischees, aber auf positiver Art und Weise. Und natürlich werden einige Sachen der Dramaturgie wegen verändert. Zum Beispiel das Bild der Frau wurde deutlich revolutioniert. Doch über diese Feinheiten kann ich hinwegsehen, denn das Buch war sprachlich sehr gut und hat storytechnisch überzeugt.

Obwohl ich beschlossen hatte, das Buch nur mal kurz zu probieren, habe ich es komplett durchgesuchtet. Am Ende habe ich sogar beschlossen, dass ich die anderen Teile auch lesen möchte 😉

Ella

6 Comments

    1. Hey Ella 😉

      Ja mich freut das auch riesig! Ich war von der Klappe wirklich WIRKLICH enttäuscht und daher umso erleichterter, dass es in Wahrheit deutlich besser war 😉
      Ich freu mich auch schon auf die weiteren Bände 🙂 Verrückt oder ♥

      Alles Liebe,
      Ella

      Gefällt 1 Person

  1. Liebe Ella,
    wie schön das zu hören. Ich habe das Buch auch bereits angefangen, bin allerdings noch nicht über das erste Kapitel hinausgekommen 🙂
    Ich habe aber unglaublich Lust darauf. Solche Art von Roman braucht man manchmal einfach.
    Liebe Grüße,
    Janika

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Janika,

      ich bin auch ein Fan von Genrewechsel. Und manchmal braucht man das 🙂 Da hast du Recht. Ich stelle aber fest, dass wenn ich in der Stimmung bin, auch viele davon hinter einander lesen könnte 😉

      Liebe Grüße,
      Ella

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.