Fantasy ist eines meiner Lieblingsgenre. Mir gefällt am Meisten daran, dass es keine Grenzen in der Fantasy gibt. Es ist alles möglich und auch alle Wendungen sind möglich.
Doch auch in der Fantasy gibt es unterschiede. Meist gefällt mit Urban Fantasy besser als zum Beispiel High Fantasy. Aber das ist eine reine persönliche Empfindung und das kann ich auch nicht an irgendwelchen Kriterien festmachen. Heute geht es um den dritten Teil einer Fantasyreihe, die ich ganz wundervoll finde. Band eins und zwei habe ich für euch auch schon rezensiert.

 

Jinx

img_20180417_075303_1941650049697.jpg
Links zu Buch, Autor und Verlag führen zu unentgeltlichen Werbezwecken zur Verlagsseite.

 

 

Bigtime Band drei von Jennifer Estep erschien neulich bei Piper.

Die Modedesignerin Bella Bulluci hat nur ein Motto: Hauptsache fernhalten von Superhelden und Schurken. Sie hat keine Lust sich in deren Verwicklungen einzumischen und das obwohl ihre Familie schon seit Generationen heldenhaft unterwegs ist.

Das ändert sich auch nicht, als der hinreißende Held Debonair sie vor Hangman rettet und sich für sie in den Kampf wirft. Auch seine Anziehung hilft nicht, um ihre Meinung zu ändern.

Doch ihr Jinx, ihre Gabe, die ihr sowohl Glück als auch Unglück beschert, hat etwas anderes im Sinn und schafft es, Bella mitten in den Kampf der Helden hinein zu ziehen.

 

 

Viel Witz und eine Prise Romantik

 

 

Seit Band eins finde ich die Welt, die Jennifer Estep zeichnet, sehr witzig. Die überspitzte Darstellung der Helden und Schurken in einer Welt wo scheinbar jeder Name aus einer Alliteration besteht, finde ich grandios. Ich weiß immer noch nicht, ob sie es darauf angelegt hat, derart sarkastisch auf eine Superheldenwelt zu blicken oder ob es nur meine Interpretation des Ganzen ist, aber Jinx hat mich einfach nur bestätigt.
Es war eine Mischung aus trotzigem Superhelden ignorieren und faszinierten Schmachten, was uns alle antreibt, wenn wir mal ehrlich sind. So wie Bella die Sache sieht, würde ich wahrscheinlich auch reagieren, wenn ich heraus finden würde, dass die Welt aus Superhelden und Erzschurken besteht. Ich wäre unfreiwillig fasziniert, aber gleichzeitig würde ich versuchen den Kontakt zu meiden. Und Debonair würde uns doch alle verführen, wenn wir mal ehrlich sind. Oder vielmehr sein wahres Ich, was ich natürlich hier nicht entblößen werde.

 

 

Das Design

 

 

Ich kann es nur immer wieder sagen, wie unfassbar toll ich das Design der Reihe finde. Die Cover passen unwahrscheinlich gut zusammen und der schwarze Einband, lässt die Farben der Helden auf dem Cover noch besser aussehen. Ich bin außerdem begeistert davon, dass es sich nicht um ein einfaches Taschenbuch handelt, sondern um eine hochwertige Paperbackausgabe. Der Rücken ist beim Lesen nicht gebrochen, das lasse ich eindeutig als Pluspunkt gelten.
Man muss dem deutschen Verlag Piper auf jeden Fall ein großes Lob aussprechen. Viele Verlage schaffen es nicht, innerhalb einer Reihe den Stil beizubehalten und wirklich exakt das Design linear zu gestalten. Das gefällt mir außerordentlich!

 

 

Ein Ausblick

 

 

Ich habe für euch ein bisschen gestöbert! Im englischen Original gibt es bereits zwei weitere Bände aus der Bigtime Reihe. Der nächste wird Nightingale heißen. Ich habe auf der Verlagsseite von Piper noch nicht entdeckt, wann der nächste Band übersetzt wird. Aber darüber werde ich euch wahrscheinlich auf Twitter auf dem Laufenden halten. Warten wir einmal die Vorschauen vom Herbst ab. Vielleicht kommt dieses Jahr noch ein Teil, aber wahrscheinlicher wäre es, wenn der nächste Teil im Frühjahr 2019 in Deutsch erscheint. Bleibt neugierig.

 

 

Fünf Herzen für Bella

 

 

♥ Bellas Gabe ist ziemlich lustig. Ein bisschen verstörend, aber eher lustig.

Debonair ♥ Halloo ~

Die Grotte der Verführung, ich muss immer Kichern, wenn ich daran denke. Das hätte einem doch gleich klar sein müssen, dass wenn jemand öffentlich so prahlt, ständig Frauen flachzulegen, dass es nicht so ganz der Wahrheit entspricht!

Granpa Bulluci ist einfach cool. Ich sage nur Grandpa Pain 😉

Fearless Five ♥ Ich bin einfach ein Fan 🙂

 

Wenn ich ein Fazit ziehen müsste, würde ich festhalten, dass mich Jinx wieder total begeistert hat. Sehr unterhalten, gelacht, geweint. Wieder einmal ein rundes Gesamtpaket!

 

 

Ella

 

 

Bibliographische Informationen der Verlagsseite

 

 

Titel Jinx
Autorin Jennifer Estep
Verlag Piper
Reihe Bigtime 3
Genre Fantasy
Erscheinungsdatum 03.04.2018
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Seiten 400
Leseprobe? ja!

 

 

Andere Meinungen über Bella

 

 

Steffi über angeltearz

Ein wirklich toller dritter Band. Die Protagonistin wurde mir leider im Laufe des Buches immer unsymphatischer, aber da kann ich drüber hinwegsehen. Der Rest stimmt einfach.
(4/5)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.