Kurzgeschichten sind nicht so mein Ding. Die meisten sind mir zu kurz und in der Regel erkenne ich auch den Sinn nicht in einer Kurzgeschichte. Mit Hemingway Schnee auf dem Kilimandscharo hab ich es probiert und bin grandios gescheitert und das nächste Buch, was ich euch vorstellen werde, waren auch Kurzgeschichten.

 

 

Strafe

20180212_05493570068893.jpg
Links zu Buch, Autor und Verlag führen zu unentgeltlichen Werbezwecken zur Verlagsseite.

 

 

Gestern erschien offiziell Strafe von Ferdinand von Schirach bei LuchterhandEine Sammlung an kriminalistischen Kurzgeschichten, was für ihn nicht unüblich ist, habe ich mir sagen lassen.
Die Geschichten an sich fand ich sehr interessant und lassen auch viel Raum, sich selber eine Meinung zu bilden. Außerdem sind sie prägnant und kurz. Also alles, was eine Kurzgeschichte ausmacht.
Doch für mich fehlten den Geschichten die Tiefe. Über mehr Information und Inhalt hätte ich mich gefreut und warum kann man aus einer dieser Geschichten nicht einen ganzen Krimi schreiben?

Also alles in allem ein bisschen enttäuschend, aber vielleicht gibt es ja beim nächsten Mal einen ganzen Roman.

 

 

Ella

 

 

Andere Meinungen über Strafe

 

 

Jacqueline von A Bird’s View

Für mich wieder ein tolles Werk des Autors, mit einigen ganz besonderen Geschichten und Blickwinkeln auf die Themen wie Verbrechen und Schuld und die Strafen. die dafür erhalten werden.
(5/5)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.